Nav Ansichtssuche

Navigation

Verkehrspolitik

Nachlässigkeit, Inkompetenz oder Unverschämtheit?

ADFC kritisiert Sperrung mehrerer Rad- und Fußwege

Fuß- und Radverkehr sollten in Saarbrücken eigentlich gefördert und nicht behindert werden. Leider scheint diese Einsicht noch nicht in allen Köpfen der Verwaltung angekommen zu sein, befürchtet die Saarbrücker ADFC-Gruppe anlässlich der Sperrung gleich mehrerer Fuß- und Fahrradverbindungen in Malstatt und Burbach.

So ist der von vielen Malstattern benutzte Weg vom Rotfeld zur Saar mit Zäunen und einem hohen Erdwall verriegelt. Die GIU wird dort das Gewerbegebiet erweitern. Der ADFC fragt sich allerdings, warum schon Monate vorher eine vorhandene, gut geteerte Straße und der daran anschließende Weg der öffentlichen Nutzung entzogen werden mussten. Eine Umleitung wurde nicht ausgeschildert, kritisiert ADFC-Sprecher Thomas Fläschner. Für den Autoverkehr ist so etwas schließlich eine Selbstverständlichkeit.

Außerdem ist nun auch der Gasweg am Gasometer, der auf die Saarterrassen führt, geschlossen worden, ein Weg der von vielen Fußgängern auch deshalb genutzt wurde, um die stark befahrene und deshalb unangenehme Hochstraße zu meiden.

Weiterlesen...

Freude, Frust und Fahrradklingel – der ADFC Saar blickt auf den Jahreswechsel 2015/16

Für den ADFC Saar gab es 2015 viele positive Entscheidungen und Aktionen für den Radverkehr im Saarland. „So viele wie seit langem nicht mehr“, resümiert ADFC-Landessprecher Thomas Fläschner, der allerdings nicht umhin kommt, in seiner Jahresbilanz auch einige Kritikpunkte aufzulisten.

Weiterlesen...

Neues Programm der CDU Saar zum Alltagsradverkehr

Die CDU Saar, deren ehemaliger Wirtschaftsminister Hanspeter Georgi das touristische Radwegenetz maßgeblich vorangetrieben hat, hat nun auch ein sehr lesenswertes Konzept für die Förderung des Alltagsradverkehrs erstellt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiterlesen...

Mäßige Ergebnisse für saarländische Städte im bundesweiten Fahrradklimatest

Beim heute in Berlin vorgestellten Fahrradklima-Test des ADFC landete Saarbrücken auf Platz 27 der fahrradfreundlichsten Städte seiner Größe, damit im unteren Mittelfeld. Völklingen kam unter 292 Mittelstädten auf den 251 Rang. Schade, dass sich in Saarlouis, St. Ingbert und Blieskastel etwas zu wenige Radfahrer an der Umfrage beteiligten und die Städte deshalb nicht in die Wertung kamen. Unzufrieden sind Saar­brückens Radfahrerinnen und Radfahrer vor allem mit den Ampelschaltungen, der Führung an Baustellen und der Falschparkerkontrolle auf Radwegen. Lichtblicke gab es dagegen bei in Gegenrichtung geöffneten Einbahnstraßen, der Erreichbarkeit des Stadtzentrums und der Wegweisung für Radfahrer. Völklingens Radfahrer­innen und Radfahrer widerum sind vor allem unzufrieden damit, dass es kaum in Gegenrichtung geöffneten Einbahnstraßen gibt und die Radwege zu wenig von Falschparkern freigehalten werden. Lichtblicke gab es dort bei der Wegweisung für Radfahrer und dass Fahrraddiebstahl keine allzu große Rolle spielt.

Weiterlesen...