Nav Ansichtssuche

Navigation

Tourismus

Saar-Radweg in neuem Glanze

Ein toter Hund in einem Plastiksack, drei Schnuller und dreißig Rasierklingen sind nur eine kleine Auswahl dessen, was zwanzig ADFC-Aktive bei ihrer Müllsammlung in Saarbrücken entlang der Saar fanden. Sie beteiligten sich damit am landesweiten Frühjahrsputz Picobello.

Weiterlesen...

Qualitätssicherung und Beschwerdemanagement für die Radwege im SaarRadland

Das touristische Radwegenetz im Saarland, das unter dem Namen SaarRadland von der Tourismuszentrale Saarland (TZS) beworben wird, umfasst mit seinen 9 Hauptrouten mittlerweile über 750 km. Würde man die Radwege hintereinander legen, so könnte man darauf zum Beispiel bis nach Kopenhagen oder Bordeaux radeln. Jede Menge Radkilometer also, die über Asphalt und wassergebundene Wege führen und von vielen Radschildern und Rastplätzen begleitet werden. Aber die reine Quantität an Radwege-Kilometern ist für die touristische Vermarktung weniger entscheidend wie deren Qualität. Und hier werden vom umworbenen Gast neben der Streckenführung vor allem die Oberflächenbeschaffenheit der Wege und die Beschilderung kritisch wahrgenommen. Wir ernten im Saarland viel Lob, es wird aber auch immer wieder auf Mängel hingewiesen. Diese erreichen uns in Form von Beschwerden. Wie geht man nun damit um?

Weiterlesen...

Radbus R1/R2 startet am 1. Juli 2010

Auch in der Sommersaison 2010 bietet der Radbus R1/R2 im nördlichen Saarland viele attraktive Möglichkeiten für einen Fahrradausflug. Der Radbus bringt seine Fahrgäste an die Ausgangspunkte der Radtouren zurück, ermöglicht schöne Streckentouren oder lässt die Radler einzelne Etappen überbrücken.

Der Radbus R1/R2 fährt vom 1. Juli bis zum 31. August täglich zweimal die Strecke von Merzig nach St. Wendel. Der Bus ist mit einem Fahrradanhänger ausgestattet und kann so bis zu 20 Fahrräder sicher befördern. Ein neuer Fahrradanhänger macht das Beladen bequemer. Die Fahrräder werden nun stehend statt wie bisher hängend transportiert. Die Fahrradmitnahme auf dem Radbus R1/R2 ist kostenlos.

Zu diesem Radbusangebot der Saar-Pfalz-Bus und der VGS Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saar mbH gibt es eine Ausflugsbroschüre mit allen wichtigen Informationen sowie insgesamt sieben gut ausgeschilderten Tourenvorschläge. Die Radtouren nutzen hauptsächlich die großen touristischen Radwege des Saarlandes. Eine Übersichtskarte ermöglicht eine schnelle Orientierung. Das Karten-Infoblatt kann beim KundenService Saar-Pfalz-Bus kostenlos unter Tel. 0681/416 230 bestellt oder als PDF-Datei (360 KB) runtergeladen werden.

Mit der Fähre über die Saar

Die Fähre an der Saarschleife fährt im März bereits wieder an den Wochenenden.

Im März bringt die Fähre Welles Radler und Wanderer samstags und sonntags von zehn bis 16:50 Uhr von einem Ufer ans andere.

Ab April wird dann wieder täglich von zehn bis 17.50 Uhr gefahren, montags ist Ruhetag. Pro Überfahrt zahlen wie im vergangenen Jahr Erwachsene einen Euro, Kinder oder ein Fahrrad jeweils 50 Cent.

Weitere Informationen: Saarschleife-Touristik, Freiherr-vom-Stein-Straße 64, 66693 Mettlach, Tel. (06864) 83 34, Fax (06864) 83 29, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . WWW: http://www.tourist-info.mettlach.de/saarschleife/faehre.html