Nav Ansichtssuche

Navigation

Tourismus

Qualitätssicherung und Beschwerdemanagement für die Radwege im SaarRadland

Das touristische Radwegenetz im Saarland, das unter dem Namen SaarRadland von der Tourismuszentrale Saarland (TZS) beworben wird, umfasst mit seinen 9 Hauptrouten mittlerweile über 750 km. Würde man die Radwege hintereinander legen, so könnte man darauf zum Beispiel bis nach Kopenhagen oder Bordeaux radeln. Jede Menge Radkilometer also, die über Asphalt und wassergebundene Wege führen und von vielen Radschildern und Rastplätzen begleitet werden. Aber die reine Quantität an Radwege-Kilometern ist für die touristische Vermarktung weniger entscheidend wie deren Qualität. Und hier werden vom umworbenen Gast neben der Streckenführung vor allem die Oberflächenbeschaffenheit der Wege und die Beschilderung kritisch wahrgenommen. Wir ernten im Saarland viel Lob, es wird aber auch immer wieder auf Mängel hingewiesen. Diese erreichen uns in Form von Beschwerden. Wie geht man nun damit um?

Weiterlesen...

Saar-Radweg in neuem Glanze

Ein toter Hund in einem Plastiksack, drei Schnuller und dreißig Rasierklingen sind nur eine kleine Auswahl dessen, was zwanzig ADFC-Aktive bei ihrer Müllsammlung in Saarbrücken entlang der Saar fanden. Sie beteiligten sich damit am landesweiten Frühjahrsputz Picobello.

Weiterlesen...