Nav Ansichtssuche

Navigation

ADFC-Gruppe Völklingen

Völklingen: Bürgerwerkstatt am 18. November 2017

In Völklingen wird momentan intensiv an einem neuen Verkehrsentwicklungsplan (VEP) gearbeitet. In knapp zwei Wochen, genauer gesagt am Samstag, den 18. November, sind die Völklinger eingeladen, sich an einer Bürgerwerkstatt zum VEP zu beteiligen. Die Bedingungen für den Radverkehr sind stark verbesserungswürdig, darauf hat der ADFC immer wieder, u.a. mit einer Planungsradtour zu Schwachstellen, hingewiesen. Mehr zum VEP, der Bürgerwerkstatt und den bereits erarbeiteten Maßnahmenpaketen findet sich hier: http://www.voelklingen.de/index.php?id=1922

Die Bürgerwerkstatt findet statt:

2. Bürgerwerkstatt zum VEP

am 18. November 2017

von 14:00 Uhr bis ca.17:30 Uhr

in der Turnhalle der Grundschule Bergstraße

Bergstraße 30

 

Völklingen: Es tut sich was an der Wehrdener Brücke

Was lange währt, wird endlich gut: Die Bauarbeiten für die Erhöhung des Geländers an der Wehrdener Brücke haben inzwischen stattgefunden. Damit kann der Gehweg auch als Radweg freigegeben werden und erlaubt es Radlern, die Brücke legal und sicher zu überqueren. Noch fehlt der offizielle Startschuss, aber baulich ist jetzt alles in Ordnung.

Baustellen in Völklingen – Radfahrer massiv gefährdet

Der ADFC fordert eine sichere Umleitung für Radler

Wie schon berichtet kommt es in Völklingen während des Abrisses und Neubaus rund um das ehemalige Kaufhofgebäude zu Sperrungen und Umleitungen. Für Autofahrer sind Umleitungsstrecken eingerichtet und ausgeschildert. Für regionale und überregionale Radwege, die ebenfalls durch die Völklinger Innenstadt führen, gibt es bis heute keine sicheren Alternativen. Radfahrer sollen sich die engen Umleitungsstrecken mit Autos, Bussen und Lastwagen teilen. Auf diesen unhaltbaren Zustand haben der Sicherheitsbeirat der Stadt Völklingen und auch der ADFC wiederholt hingewiesen. 

Der Vorschlag einer alternativen Wegführung vom Bahnhof Völklingen in Richtung Rathaus lautet: über den Globus-Kreisel, die Rathausstraße bis zur Einfahrt der Tiefgarage und dort durch die Forbacher Passage zur Bismarckstraße, dann durch die mittlere Poststraße über die Hofstattstraße und die Brunnenstraße, Moltkestraße und die Cloostraße zum Rathaus. In Gegenrichtung soll die Umleitung ab der mittleren Poststraße auf der Poststraße weiter bis zum Globuskreisel führen. Dieser Vorschlag liegt sowohl der Stadt Völklingen und dem Landesamt für Straßenbau (LfS) bereits seit Jahreswechsel vor, bisher gab es aber noch keine Reaktion.

Wir fordern die Stadt Völklingen jetzt nachdrücklich dazu auf, umgehend gemeinsam mit den zuständigen Stellen dafür zu sorgen, dass Radfahrer sicher durch Völklingens Innenstadt fahren können und die Umleitung auf der Alternativstrecke einzurichten.

Völklingen: Verbesserungen auf dem Saar-Radweg

Seit Jahren werden in Völklingen Debatten darüber geführt, wie die Situation für Radfahrer auf dem Saar-Radweg verbessert werden könnte. Wegen der hohen Belastung mit Lkws auf einem kurzen Teilstück wurde eigens ein neuer Weg asphaltiert. Nun ist eine vom ADFC seit langem geforderte, weitere Verbesserung von der Stadtverwaltung umgesetzt worden. Für Autofahrer war es nämlich die ganze Zeit nicht ersichtlich, dass auf der Kurt-Nagel-Straße in Wehrden die Radfahrer zweimal die Straße kreuzen, was schon oft zu gefährlichen Situationen führte. Ab sofort gilt Tempo 30 und an beiden Kreuzungsstellen wurde das Warnschild "Vorsicht Radfahrer" angebracht. Leider hat man jedoch an der Einmündung aus Richtung Saarlouis ein Stoppschild angebracht.


Unserem Wunsch, parallel zur Straße einen separaten Radweg einzurichten, standen Land und Stadt bei einem Ortstermin positiv gegenüber, ebenso wie dem einer Verbesserung der Schotterstrecke in Richtung Saarlouis. Allerdings bedarf es hier noch komplizierter Grundstücksverhandlungen.