Nav Ansichtssuche

Navigation

Vor Ort

Baustellen in Völklingen – Radfahrer massiv gefährdet

Der ADFC fordert eine sichere Umleitung für Radler

Wie schon berichtet kommt es in Völklingen während des Abrisses und Neubaus rund um das ehemalige Kaufhofgebäude zu Sperrungen und Umleitungen. Für Autofahrer sind Umleitungsstrecken eingerichtet und ausgeschildert. Für regionale und überregionale Radwege, die ebenfalls durch die Völklinger Innenstadt führen, gibt es bis heute keine sicheren Alternativen. Radfahrer sollen sich die engen Umleitungsstrecken mit Autos, Bussen und Lastwagen teilen. Auf diesen unhaltbaren Zustand haben der Sicherheitsbeirat der Stadt Völklingen und auch der ADFC wiederholt hingewiesen. 

Der Vorschlag einer alternativen Wegführung vom Bahnhof Völklingen in Richtung Rathaus lautet: über den Globus-Kreisel, die Rathausstraße bis zur Einfahrt der Tiefgarage und dort durch die Forbacher Passage zur Bismarckstraße, dann durch die mittlere Poststraße über die Hofstattstraße und die Brunnenstraße, Moltkestraße und die Cloostraße zum Rathaus. In Gegenrichtung soll die Umleitung ab der mittleren Poststraße auf der Poststraße weiter bis zum Globuskreisel führen. Dieser Vorschlag liegt sowohl der Stadt Völklingen und dem Landesamt für Straßenbau (LfS) bereits seit Jahreswechsel vor, bisher gab es aber noch keine Reaktion.

Wir fordern die Stadt Völklingen jetzt nachdrücklich dazu auf, umgehend gemeinsam mit den zuständigen Stellen dafür zu sorgen, dass Radfahrer sicher durch Völklingens Innenstadt fahren können und die Umleitung auf der Alternativstrecke einzurichten.