Nav Ansichtssuche

Navigation

Veranstaltungen

SchülerInnen des Gymnasiums am Schloss sparten in den Osterferien 470 kg Co2 ein

In Kooperation mit dem NES (Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.) und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) haben 20 Schülerinnen und Schüler des Saarbrücker Gymnasiums am Schloss ein tolles Projekt zum Thema „Nachhaltigkeit“ durchgeführt. Mittels bewilligter Gelder im Rahmen des Förderprogramms FGTS im Saarland, konnte das Projekt in der Woche nach Ostern ganztägig stattfinden.

Im Mittelpunkt des Projektes stand das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel. Grundkenntnisse über die unterschiedlichen Möglichkeiten sich fortzubewegen wurden vermittelt und dabei wurde schnell klar, dass das Fahrrad sehr umweltfreundlich ist, weil es weniger Lärm macht als ein Auto und kein Co2 in die Atmosphäre abgibt. Zuviel Co2 in der Atmosphäre beschleunigt den Klimawandel, so hatte das Ferienprojekt zum Ziel möglichst viel Kilogramm Co2 einzusparen.

Die Tagestouren peilten explizit nachhaltige Ausflugsorte, wie z.B.das Fairhandelszentrum Südwest e.G. oder das bio-fair-regionale Unternehmen Bliesgaukosmetik im Biotop Homburg-Beeden an, um den Schülerinnen und Schülern noch weitere nachhaltige Handlungsoptionen zu bieten. Dabei war der Weg das Ziel, denn unterwegs gab es interessantes zu sehen (z.B. Störche und Wasserbüffel). Eine Radtour ins Nachbarland Frankreich war natürlich auch dabei.

Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. führt verschiedene Projekte im Bereich Nachhaltigkeit und Globalem Lernen durch und hat in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub Saar die Ferienwoche „Nachhaltiges Osterradeln“ konzipiert. Die Expertise des ADFC im Bereich der Fahrradroutenplanung und des technischen Supports waren hierbei von großer Bedeutung. Eine sinnvolle Kombination von Wissensvermittlung und praktischer Anwendung, sowie dem Erleben von Natur ermöglichte es den Schülerinnen und Schüler die eigene Geschicklichkeit auf dem Fahrrad zu verbessern bzw. einfach mal auszuprobieren ob eine Fahrradtour Spaß macht. Und Spaß gemacht hat es allen in jedem Fall!

Die „Nachhaltige Fahrradwoche“ kann auch von anderen Schulen bzw. Freiwilligen Ganztagsschulen im Saarland gebucht werden.

Informationen und Anmeldung erhalten Sie beim Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. 
AnsprechpartnerIn: Frau Melanie Malter-Gnanou, Tel: 0681-9385235 oder per mail an: bildung@nes-web