Nav Ansichtssuche

Navigation

Kontakt

Was unsere Radtouren ausmacht!

Weit über hundert Radtouren bietet der ADFC Saar jährlich an. Von Frühling bis Herbst können Sie mit uns das Saarland und die angrenzenden Regionen per Rad entdecken. Das gemeinsame Erleben von Natur und Kultur sowie der Spaß am Radfahren stehen bei unseren geführten Touren im Vordergrund. Ihr Rad sollte für die ausgewählte Tour geeignet sein.

Bei den Radtouren des ADFC kann jeder, ob Mitglied oder Nichtmitglied, mitfahren. Allein fahrende Kinder ab 14 Jahren benötigen eine schriftliche Erlaubnis der Eltern. Für alle TeilnehmerInnen gilt die Straßenverkehrsordnung! Die TeilnehmerInnen tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Sie sind für die Einhaltung der Verkehrsregeln und für den verkehrssicheren Zustand ihrer Fahrräder selbst verantwortlich. Befolgen Sie bitte die Anweisungen der TourenleiterInnen. Sie dienen der Sicherheit der TeilnehmerInnen und dem ordnungsgemäßen Ablauf der Fahrt. Im äußersten Fall kann die Leitung einen Teilnehmer ausschließen.

Die Touren werden von erfahrenen und engagierten TourenleiterInnen geleitet, die ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben. Für Planung und Vorbereitung der Touren investieren sie Freizeit und materielle Ressourcen. Unterstützen Sie daher die TourenleiterInnen bei der Durchführung der Touren. Spenden sind willkommen.

Wir achten auf eine fahrradfreundliche Streckenführung und meiden, wo möglich, Hauptstraßen und fahren auf ruhigen Nebenstrecken, Feldwirtschafts- und Waldwegen. Bei Steigungen, die im Saarland fast unvermeidbar sind, orientieren wir uns bei den * - ***-Touren an den schwächeren TeilnehmerInnen. TeilnehmerInnen, die mit Motorunterstützung fahren, bitten wir, auf solche ohne Motor Rücksicht zu nehmen. Das Fahren in der Gruppe stellt erhöhte Anforderungen an die TeilnehmerInnen. Bitte fahren Sie deshalb aufmerksam und mit genügend Abstand zum/r Vordermann-/frau. Nehmen Sie Rücksicht aufeinander.

Für einige Touren ist eine Anmeldung erforderlich. Dies gilt vor allem für die Angebote, bei denen Teilstrecken mit der Bahn zurückgelegt werden. Wenn nicht ausdrücklich angegeben, ist eine Anmeldung nicht notwendig. Kommen Sie einfach rechtzeitig zu dem angegebenen Treffpunkt. Wenn Sie Fragen zu den Touren haben, können Sie sich gerne mit der ADFC-Geschäftsstelle oder den TourenleiterInnen in Verbindung setzen.

Und welche Tour passt zu mir und meiner Kondition?
Damit Ihnen die Wahl in dem großen/breiten Touren-Angebot nicht zur Qual wird, empfehlen wir insbesondere Neu-Einsteigern, auf die folgenden Hinweise zu achten.

Die Antwort steht in den Sternen. Die Schwierigkeit der Tour wird mit * bis ***** Sternen gekennzeichnet. Die Sterne beziehen sich ausschließlich auf das durchschnittlich gefahrene Tempo auf einer ebenen, gut befahrbaren Strecke. Dazu müssen Sie für sich bedenken, wie lang die Strecke ist und wie viele Höhenmeter zu bewältigen sind. Diese weiteren Angaben finden Sie im Text zu jeder Tour.

* kurze, leichte Tour bis 30 km 12 bis 15 km/h
  entspanntes Fahren, für Einsteiger
** leichte Tour bis 50 km 15 bis 18 km/h
  flache Strecke, für etwas Geübte
*** mittelschwere Tour bis 80 km mit Steigungen 18 bis 20 km/h
  teilweise unbefestigte Wege, für geübte Radfahrer
**** flotte Tour bis 130 km mit Steigungen 20 bis 22 km/h
  anspruchsvolle Streckenführung, gute Kondition
*****    sportliche Tour über 130 km oder mit vielen Steigungen über 22 km/h
 

sehr gute Kondition

Wer bisher nicht oder nur kürzere Strecken mit den Rad gefahren ist, sollte mit * bis ** Touren beginnen. Eine Tour mit *** bis ***** ist nur erfahrenen RadlerInnen zu empfehlen. Unsere TourenleiterInnen sind gehalten, das angegebene Tempo zu fahren, damit niemand, der sich richtig eingeordnet hat, überfordert, aber auch nicht unterfordert wird.

Herbst- und Winterradeln
Neben den offiziellen ADFC-Touren gibt es nach Beendigung des offiziellen ADFC-Tourenprogramms Ende Oktober in der kalten Jahreszeit das Herbst- und Winterradeln. Dabei treffen sich Radler und Radlerinnen, die miteinander eine Radtour fahren wollen. Es gibt keine Tourenleitung, alles wird gemeinsam entschieden. Bei diesen Touren handelt es sich nicht um offizielle ADFC-Touren, sondern um - rechtlich gesehen - private Radtouren.

Bitte beachten Sie in Vorbereitung auf die Radtouren folgende Hinweise:

  • Denken Sie an wettergerechte Bekleidung, also je nachdem Regensachen und/oder Sonnencreme und Kopfbedeckung.
  • Bitte nehmen Sie etwas zu trinken sowie Verpflegung für den kleinen Hunger mit.
  • Ein kleines zum eigenen Fahrrad passendes Notwerkzeugpaket mit passenden Schlüsseln, Flickzeug und Ersatzschlauch hilft Ihnen, nicht auf der Strecke zu bleiben. Denken Sie bitte auch an die zu den Ventilen passende Luftpumpe. Nützlich ist außerdem ein kleines Erste-Hilfe-Set.
  • Grundvoraussetzung ist ein verkehrssicheres Fahrrad: Dies ist bei allen geführten Touren des ADFC Pflicht!

Der ADFC Saar mit seinen circa 1.500 Mitgliedern hat nicht nur dieses umfangreiche und vielfältige Tourenangebot in ehrenamtlicher Arbeit auf den Weg gebracht. Im Saarland wie bundesweit kümmern wir uns vor allem verkehrspolitisch um die Belange der RadfahrerInnen. Das ist ein oft jahrzehntelanges Bohren von dicken Brettern bei Verkehrsplanern und -politikern. Es ist schon viel geschehen, aber es bleibt noch mehr zu tun. Überzeugen Sie sich selbst und werden Sie aktiv!

Viel Spaß auf den Touren wünscht der

ADFC Saar