Nav Ansichtssuche

Navigation

ADFC Saar sagt alle Veranstaltungen (Radtouren und Treffen) bis 20. April ab

Der ADFC Saar hat entschieden, alle seine Veranstaltungen, Treffen, Demonstationen, Radtouren, Fahrradbörsen und Stammtische wegen der Corona-Epidemie vorsorglich abzusagen.

Diese Entscheidung ist eine Vorsorgemaßnahme. Es ist uns nicht leichtgefallen, aber nach sorgfältiger Risikoeinschätzung und reiflicher Überlegung erachten wir die Absagen als notwendig. Wir bitten um euer Verständnis.

Diese Entscheidung treffen wir in Übereinstimmung mit dem ADFC-Bundesverband und den anderen Landesverbänden. Zudem kamen aus dem Kreis unserer Aktiven entsprechende Wünsche. Auch wenn es bisher teils unterschiedliche Regelungen in Ländern, Städten und Regionen gibt, sieht sich der ADFC als einer der größten deutschen Verbände und aktiver Teil der Zivilgesellschaft in der Verantwortung, klar und einheitlich zu handeln.

Mehr Menschen als sonst werden in diesen Tagen für ihre unvermeidlichen Wege das Fahrrad nutzen, wie es auch die Bundesregierung empfiehlt. Deshalb ist im Straßenverkehr besondere Umsicht erforderlich.

Umsicht erfordert auch das nachbarschaftliche Miteinander: Wir freuen uns, wenn ADFC-Mitglieder und -Aktive die freiwerdende Zeit nutzen, um betagte und bewegungseingeschränkte Menschen zum Beispiel beim Einkaufen zu unterstützen. In den sozialen Medien setzt sich gerade der Hashtag #NachbarschaftsChallenge durch.

Aktuelle Änderungen werden auf den Websites www.adfc.de und www.adfc-saar.de kommuniziert.
Bei Fragen wendet euch bitte nur telefonisch oder per Mail an unsere Geschäftsstelle unter 0681 / 45098 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Saarbrücken, 16.03.20
Thomas Fläschner, Joachim Hase
Landesvorstandssprecher des ADFC Saar