Nav Ansichtssuche

Navigation

Aktionstage an der Universität Saarbrücken

Bei einer Planungsradtour vom Rathaus zur Uni, die vom ADFC inhaltlich vorbereitet wurde, und die im Rahmen der Fahrrad-Aktionstage an der Saarbrücker Uni stattfand, waren neben AStA-Vertreter*innen und Harald Kreutzer vom Radelkollektiv auch die wichtigsten Vertreter*innen der Stadtverwaltung mit von der Partie. So die Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, der Baudezernent Prof. Heiko Lukas, der Leiter der Verkehrsplanung Christoph Kreis und nicht zuletzt der Saarbrücker Radverkehrsbeauftragte Rainer Bier. Die städtische Politik war durch Torsten Reif von den Grünen und Hermann Hoffmann von der CDU vertreten, Simon Musekamp von der SPD entschuldigte sich persönlich.


Die Stadt ist sehr motiviert den Radweg zur Uni zu verbessern und will zuerst den sehr problematischen unteren Teil des Meerwiesertalwegs angehen, weil dieser besonders unfallträchtig ist. Mit ersten Umsetzungen ist schon bald zu rechnen, anderes bedarf der Kofinanzierung durch Bund und Land, und wird etwas dauern.


Anschließend trafen sich die Tourteilnehmer*innen auf dem Campus mit Uni-Angehörigen und der Uni-Verwaltung. Dabei wurden nicht nur die Uni-Anbindung, sondern nach einem Impulsvortrag von ADFC-Sprecher Thomas Fläschner die vielfältigen Möglichkeiten einer fahrradfreundlichen Gestaltung des Campus engagiert diskutiert.