Nav Ansichtssuche

Navigation

Große Fahrrad-Demonstration in Saarbrücken

Vorneweg die "Hot Wheels Brass Band (Foto: Renate Reissner)

„Für ein besseres Fahrrad-Klima“ – unter diesem Motto hatte für Samstag ein breites Aktionsbündnis zu einer Fahrrad-Demonstration durch Saarbrücken aufgerufen. Mit ihrem Motto wollten die beteiligten Organisationen auf den Beitrag des Radverkehrs zum Klimaschutz hinweisen und zugleich für ein fahrradfreundlicheres Klima auf den Straßen und in Politik und Verwaltung werben. Wichtigste Forderung des Bündnisses ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer. Dazu sei es vor allem nötig, ein lückenloses Netz an Radwegen zu schaffen, der bisherige Flickenteppich müsse so schnell wie möglich der Vergangenheit angehören. Gleichzeitig sei es dringend nötig, endlich das Falschparken auf Geh- und Radwegen wirksam und nicht nur punktuell anzugehen. An allen wichtigen Zielen des Radverkehrs müssten gute Abstellanlagen installiert sein, nicht nur, weil immer mehr Menschen mit hochwertigen (Elektro-) Fahrrädern unterwegs seien. Da dies alles nicht zum Nulltarif zu haben sei, brauche ernsthafte Radverkehrsförderung eine ausreichende Finanzierung und es müsse genug qualifiziertes Personal zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben bereitstehen, so Thomas Fläschner (ADFC), Sprecher des Bündnisses.

Weiterlesen...

Aktionsbündnis für Fahrrad-Demo erweitert

Dem Aktionsbündnis für die Fahrrad-Demonstration, die am 16. Juni in Saarbrücken unter dem Motto "Für ein besseres Fahrrad-Klima" stattfinden wird, haben sich drei neue Organisationen angeschlossen. Neben dem ADFC, dem BUND, der Energiewende, dem NABU und dem VCD gehören jetzt auch die Naturfreunde Saarland, die sich Anfang des Jahres ein verkehrspolitisches Programm erarbeitet haben, dazu. Außerdem beschloss das Netzwerkwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES), das seit Jahren in Zusammenarbeit mit dem ADFC Saar mit Fahrradaktionen zur Nachhaltigkeit an Schulen unterwegs ist, seinen Beitritt. Und auch Transition Town Saarbrücken, eine Gruppe, die immer wieder Ideen zu umweltfreundlicher Mobilität entwickelt, ruft zu dieser Demonstration auf. Die Demonstration startet am Samstag, den 16. Juni, um 15 Uhr auf dem Landwehrplatz.

Mittel für den Radwegebau müssen abgerufen und genutzt werden!

Das Saarland ruft Bundesmittel für den Radwegebau nicht ab. Diesen Vorwurf hat erneut der saarländische Bundestagsabgeordnete und Landesvorsitzende der Grünen, Markus Tressel, erhoben. Eines der Probleme hinter diesem Versäumnis ist sicherlich die dünne Personaldecke beim zuständigen Landesbetrieb für Straßenbau (LfS). Auch die unter der aufgezwungenen Personaleinsparung ächzenden finanzschwachen Kommunen sind meistens mit der Beantragung von Bundesmitteln überfordert. Das Verkehrsministerium hat deshalb seit kurzem bei der Arge Solar eine Förderlotsin installiert, die diese Problematik engagiert anpacken soll.

Ausführlich dazu hier ein Beitrag des SR.

Umstrittene neue Verkehrsregelung in der Völklinger Hofstattstraße

In der Völklinger Hofstattstraße ist eine kurze Einfädelspur für die Radfahrer markiert worden, die sofort in die Kritik geriet. Die Spur führt auf einen ebenfalls kurzen Gehweg, der gleichzeitig für Radfahrer freigegeben wurde. Damit wird es dem Radverkehr ermöglicht, die Hofstattstraße in Gegenrichtung zu befahren, was den Radfahrern Umwege erspart. Außerdem kann die stark mit Autoverkehr belastete Karl-Janssen-Straße umgangen werden.

Weiterlesen...

Unterkategorien