Nav Ansichtssuche

Navigation

Viel Schatten im Saarland, aber auch ein wenig Licht

Saarländische Ergebnisse des Fahrradklima-Tests 2020 vorgestellt

25 Städte zeichnet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer heute im Rahmen des ADFC-Fahrradklima-Tests 2020 aus. 230.000 Radfahrerinnen und Radfahrer bundesweit hatten im vergangenen Jahr über die Fahrradfreundlichkeit von 1.024 Städten abgestimmt. Das Saarland verzeichnet mit etwa 1400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und 11 Städten und Gemeinden, die in die Wertung kamen, eine Rekordbeteiligung. Die saarländischen Kommunen schneiden allerdings nach Angaben des ADFC Saar zum Teil sehr schlecht ab, so landet Schiffweiler z.B. in seiner Kategorie auf dem letzten Platz. Jedoch gibt es auch einen Lichtblick: Kirkel belegt unter 418 Kommunen einen beachtlichen 54. Rang.

Foto (ADFC Saar): Selbst am touristischen Highlight der Gemeinde Schiffweiler, der ehemaligen Grube Reden, finden sich keine Fahrradabstellanlgen

Weiterlesen...

Förderprogramme kommen endlich ins Laufen

Ende Januar trat endlich das Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundes mit Gegenzeichnen einer Verwaltungsvereinbarung durch Bund und Länder in Kraft. Ziel des Sonderprogramms „Stadt und Land“ ist die Schaffung einer modernen, flächendeckenden und sicheren Radverkehrsinfrastruktur. Für das Saarland stehen aus diesem Sonderprogramm anteilig bei einer Programmlaufzeit bis Ende 2023 circa 7,6 Mio. Euro über Finanzhilfen zur Verfügung.

Foto (ADFC, Thomas Fläschner): So manche innerörtliche Straße braucht im Saarland noch einen Radweg

Weiterlesen...

Konzept zur Verbesserung der Belange des Radverkehrs an der L 250 St. Ingbert – Saarbrücken-Dudweiler

Die Landstraße L250 zwischen St. Ingbert und Saarbrücken-Dudweiler wird seit geraumer Zeit grundlegend saniert. Eigentlich eine schöne Chance, dort auch etwas Gutes für den Radverkehr zu tun. Was bisher zu sehen ist, kommt dem leider nicht sehr nahe. Der ADFC Saar und der VCD Saarland haben deshalb nicht nur gemeinsam eine kritische Bestandsaufnahme des inzwischen Umgesetzten vollzogen, sondern auch Vorschläge erarbeitet, wie ihrer Ansicht nach die Landstraße fahrradfreundlich gestaltet werden sollte. Diese Vorschläge wurden dem Verkehrsministerium unterbreitet.

Warum steht die Leitplanke nicht zwischen Fahrbahn und Geh-Radweg?

Weiterlesen...

Mit Tat zum Rad: 2. Saarländischer Fahrradgipfel

Das Radwegenetz systematisch weiterentwickeln und eine neue Radkultur im Saarland etablieren: Mit diesem Ziel hatte Verkehrsministerin Anke Rehlinger gemeinsam mit dem ADFC Saar zum 2. Saarländischen Fahrradgipfel geladen. Am Mittwoch, den 4. November, konnten sich etwa einhundert Akteure aus Politik und Verwaltung, darunter sehr viele Bürgermeister, die Koordinatoren von Stadtradeln Saar sowie Interessensverbände über neue Strategien und die kommenden Förderprogramme der Landesregierung informieren. Corona-bedingt fand die Veranstaltung als Livestream statt.

Foto (ADFC Saar): Christine Fuchs von der AGFS in Nordrhein-Westfalen erklärte die Vorzüge einer Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen

Weiterlesen...

Unterkategorien