Nav Ansichtssuche

Navigation

Konzept zur Verbesserung der Belange des Radverkehrs an der L 250 St. Ingbert – Saarbrücken-Dudweiler

Die Landstraße L250 zwischen St. Ingbert und Saarbrücken-Dudweiler wird seit geraumer Zeit grundlegend saniert. Eigentlich eine schöne Chance, dort auch etwas Gutes für den Radverkehr zu tun. Was bisher zu sehen ist, kommt dem leider nicht sehr nahe. Der ADFC Saar und der VCD Saarland haben deshalb nicht nur gemeinsam eine kritische Bestandsaufnahme des inzwischen Umgesetzten vollzogen, sondern auch Vorschläge erarbeitet, wie ihrer Ansicht nach die Landstraße fahrradfreundlich gestaltet werden sollte. Diese Vorschläge wurden dem Verkehrsministerium unterbreitet.

Warum steht die Leitplanke nicht zwischen Fahrbahn und Geh-Radweg?

Weiterlesen...

Mit Tat zum Rad: 2. Saarländischer Fahrradgipfel

Das Radwegenetz systematisch weiterentwickeln und eine neue Radkultur im Saarland etablieren: Mit diesem Ziel hatte Verkehrsministerin Anke Rehlinger gemeinsam mit dem ADFC Saar zum 2. Saarländischen Fahrradgipfel geladen. Am Mittwoch, den 4. November, konnten sich etwa einhundert Akteure aus Politik und Verwaltung, darunter sehr viele Bürgermeister, die Koordinatoren von Stadtradeln Saar sowie Interessensverbände über neue Strategien und die kommenden Förderprogramme der Landesregierung informieren. Corona-bedingt fand die Veranstaltung als Livestream statt.

Foto (ADFC Saar): Christine Fuchs von der AGFS in Nordrhein-Westfalen erklärte die Vorzüge einer Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen

Weiterlesen...

Landesregierung soll Zeichen gegen Raser setzen

Fast 1000 Menschen mussten im Jahr 2019 bundesweit bei Verkehrsunfällen ihr Leben lassen, weil zu schnell gefahren wurde. Deshalb fordern mehrere saarländische Verkehrs- und Umweltgruppen die Landesregierung auf, sich für die Beibehaltung der neuen, strengeren Regeln bei Geschwindigkeitsüberschreitungen einzusetzen. Diese Regelungen, die wegen eines Formfehlers aktuell ausgesetzt ist, sehen die Verhängung von Fahrverboten vor, wenn innerhalb von Ortschaften 21 km/h oder mehr zu schnell gefahren wird. Außerorts liegt die entsprechende Grenze bei 41 Stundenkilometern.

Foto (ADFC Saar): Konsequentes Bremsen des Autoverkehrs tut not.

Weiterlesen...

Unterkomplexe Unfall-Ursachenanalyse und Forderungen

Die Klinik für Unfallchirurgie auf dem Saarbrücker Winterberg hat für März und April 2020 im Vergleich mit den entsprechenden Vorjahresmonaten erhöhte Unfallzahlen bei Radfahrer*innen festgestellt. Die Zahl der Patienten nach Fahrradunfällen stieg demnach von 36 auf 49. Das Klinikum leitet aus dem Anstieg verschiedene Forderungen ab. Nach Meinung des ADFC Saar ist die Ursachenanalyse leider unterkomplex und die Forderungen werden der Unfallproblematik nicht gerecht. So fehlen in der Stellungnahme jegliche verkehrspolitische und –planerische Maßnahmen.

Foto (ADFC Saar): Auch schlechte Wege verursachen Unfälle

Weiterlesen...

Unterkategorien